Story Prolog - NEU!
Datum: 09.09.2004

Dungeon Lords - Der Prolog

Alles hatte mit einem Krieg über die Frage, wer den Kreis der Magier beherrschen sollte, begonnen: Entweder Galdryn of the Meadows, Davenmors mächtiger Verbündeter, oder der Erzmagier Volgar - Oberster Zauberer von Barrowgrims Königreich.

In einem gefährlichen Coup gelang es Volgar, einige Mitglieder des Kreises der Magier auf seine Seite zu ziehen und Galdryn zu verraten. Galdryn wurde in eine Falle gelockt und all seiner magischen Talismane und Artekfakte beraubt. Ohne die Quelle seiner Macht wurde Galdryn zur leichten Beute der dunklen Verschwörer im Kreis der Magier.

Nach Galdryns Ermordung wurden Lord Davenmors Truppen überrannt und abgeschlachtet. Es blieb ihm nichts anderes übrig, als zu kapitulieren und den Sieg Barrowgrims und Volgars anzuerkennen.

Aber Barrowgrims Blutdurst war nicht so leicht zu stillen. Er verlangte einen speziellen Preis für den Frieden von Davenmor, einen, der allen seine Herrschaft über den besiegten König verdeutlichen würde: Nichts weniger als die Hand von Davenmors Tochter, Ellowyn. Nur die Heirat mit ihr würde ihn dazu bringen, seine Legionen des Terrors zurückzurufen.

Doch ohne das Wissen der beiden Könige hatte Ellowyn bereits einem anderen ewige Liebe geschworen: D`Arnault, Oberst der Königlichen Garde Lord Davenmors und Sohn von Lord Allyons aus den Nordlanden.

Lord Davenmor war außer sich vor Wut, als er erfuhr, dass Ellowyn sich weigerte, Lord Barrowgrim zu ehelichen, und dass ihr Herz längst D`Arnault gehörte. Er befahl, D`Arnault alle militärischen Ränge abzuerkennen, ihn seines Postens zu entheben und ihn in einem finsteren Kerker einzuschließen, in einem dunklen Moor weit abseits der Zivilisation. Ellowyn zürnte ihrem Vater und schwor, dass wenn nicht D`Arnault sie heiraten könnte, niemand sie je heiraten würde. Sie rannte in Tränen aufgelöst aus ihrem Zimmer, und am nächsten Morgen entdeckte man, dass sie ganz aus dem Schloss verschwunden war.

Lord Davenmor sitzt nun tief in einer Falle, die er sich selbst gestellt hat. Nachdem Barrowgrim erfahren hat, dass Ellowyn verschwunden ist, hat er Davenmor des Verrats bezichtigt und behauptet, dass dieser seine Tochter verstecke. Sofort hat er seinen Armeen befohlen, erneut Davenmors Königreich heimzusuchen. Durch die Lande streifen nun Horden von Nacht-Kriegern, Dämonen, untoten Sklaven, Goblins, Orks, Schattenkreaturen, Trollen und anderen monströsen Schrecken. Nur indem er seine Tochter findet und sie überzeugt, Barrowgrim doch zum Mann zu nehmen, hofft Davenmor, sein Land vor dem drohenden Albtraum zu retten, der von Barrwogrims Armee der Abscheulichkeiten ausgeht. Mit der Hilfe des von Volgar geleiteten Kreises der Magier ist diese unaufhaltbar geworden.

Volgar und seine teuflische Gefolgschaft im Zirkel der Magier suchen die Runen der Macht, uralte Artefakte, einst bewacht von Galdryn, um die Legende wahr werden zu lassen, dass der eine, der ihr Geheimnis lüftet, die Macht erhält, das Tor zur Hölle zu öffnen...

Ein alter Seher des Celestial Ordens hat in den Sternen gelesen, dass ein junger Held gekommen ist, und uns nun nach Fargrove, Bastion von Lord Davenmor, beordert, um uns zu einer Mission mit unheilvollen Konsequenzen zu überreden. Jenseits des sicheren Fargrove liegen die unberührten Länder der Wildnis, Heimat der Demigoths, Wächter uralter Verliese und Burgruinen aus der Vergangenheit des Königreichs. In diesem dunklen Reich hat der weise Galdryn die Runen der Macht verborgen um zu verhindern, dass sie in böse Hände geraten.

Noch ist nicht alles verloren. Lord Allyons von den Nordlanden hat einen Agenten losgeschickt, der seinen eingekerkerten Sohn finden soll, und verspricht jedem Hilfe, der ihn befreien kann. Tief in den Wäldern, hoch im Gebirge und in den hintersten Winkeln der Moore gibt es Elfen, Zwerge und Demigoths, die überzeugt werden können, zu den Waffen gegen Barrowgrim zu greifen. Und im Kreis der Magier gibt es einige wenige Zauberer, die Lord Barrowgrim und Volgar verachten, und die jedem zu Hilfe kommen könnten, der mutig genug ist, sie herauszufordern.

Lord Davenmore ist verzweifelt und wird alles tun, um die sichere Rückkehr seiner Tochter zu erreichen. Wenn sie nur gefunden werden kann. Wenn sie nur lange genug überlebt... Obwohl sie nicht einmal das Geheimnis kennt, das sie bewahrt, ist sie der Schlüssel zu unser aller Schicksal...

So beginnt Dungeon Lords, eine Geschichte voll von Liebe, Hass, Verrat, Rache, Ehre und Bösem...

(Translation - older version)

Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2017 Frogsystem-Team